Teamleitung

Sebastian Michalske

Sebastian Michalske

Technische Leitung

Person Sebastian Michalske, 29 Jahre alt

Studienbereich Maschinenbau, 5. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Meine Bachelor-Thesis für die Auslegung/ Konstruktion des ersten Aerodynamik-Kits.
Mitte August 2017 bin ich beigetreten.


Was ist dein Schwerpunkt?

Meine eigentliche Baugruppe ist der Front- sowie Heckflügel am Fahrzeug. Es geht hierbei um die Neuentwicklung, Forschung und Simulation der gesamten Aerodynamik mit Schwerpunkt auf die beiden Flügel. Unterstützt werde ich hierbei von zwei weiteren Teammitgliedern vom Race-Ing. Team, welche sich um die Auslegung der neuen Seitenkästen und dem Unterboden kümmern. Eine große Rolle spielen hierbei die Elimination der verschiedenen ungewollten Wirbel, welche durch die drehenden Reifen etc. auftreten. Das Hauptziel ist jedoch erst einmal durch die Strömungen über das Fahrzeug einen Abtrieb, sogenannten Downforce zu generieren. Des Weiteren habe ich seit ungefähr 2 Monaten die Technische Leitung übernommen. Meine Aufgabe ist, dass ich die einzelnen Baugruppen rund um das Fahrzeug koordiniere und den verschiedenen Baugruppen Hilfestellungen gebe, sofern etwas mal nicht auf anhieb klappt. Natürlich werde ich hierbei vom gesamten Team unterstützt, da ich den nötigen Input von allen brauche, um überhaupt die Schnittstellen klar zu definieren und diese daraufhin mit den einzelnen Baugruppen zu besprechen. Im Bezug auf unsere Entwicklungen, welche parallel laufen ist dies sehr wichtig, da die Zukunftsvisionen vom Team zusammenpassen müssen. Wir planen hierbei zukünftig ein Vorreiter für viele andere Formula Student Teams zu werden.

Marc Brinkmann

Marc Brinkmann

Organisatorische Leitung

Person Marc Brinkmann, 31 Jahre alt

Studienbereich Maschinenbau, 7. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Zunächst wollte ich mir im April 2017 das Team angucken und wie dort gearbeitet wird. Deshalb besuchte ich eine Teamsitzung. Was ich dort gesehen habe hat mir sehr gefallen. Also kam ich regelmäßig.


Was ist dein Schwerpunkt?

Ich habe kurz nach meinem Eintritt ins Team die Auslegung des Luft-Wasser-Kühlers übernommen.

Sten Kramin

Sten Kramin

Leitung Business & Marketing

Person Sten Kramin, 22 Jahre alt

Studienbereich Energiewirtschaft, 5. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Vor ziemlich genau vier Monaten konnte Pablo einen Kollegen am Race-Ing. – Recruiting Würstchenstand vom Team überzeugen. Dieser brachte mich daraufhin mit.


Was ist euer Schwerpunkt?

Wir sind faktisch keine Baugruppe, sondern ähnlich wie die Sparte Technik (die alle Baugruppen umfasst) ein eigenes Glied. Unsere Hauptaufgabe besteht darin sich um einen gut durchdachten Businessplan und die Kostenaufstellung des Rennwagens zu kümmern. Parallel dazu sind wir aber auch für Aufgaben wie die Sponsorenakquise zuständig, um ein aktuelles Beispiel zu nennen.

Motor & Antriebsstrang

Julian Mauritsch

Julian Mauritsch

Verantwortlicher für Motor & Antriebsstrang

Person Julian Mauritsch, 20 Jahre alt

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 3. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Die Möglichkeit ein Formel Fahrzeug zu konstruieren und zu fertigen und mit diesem auf Events zu fahren. Ich bin seit dem 2. Semester dabei.


Was ist euer Schwerpunkt?

In meiner Baugruppe geht es um die Konstruktion und Abstimmung eines Motorradmotors für den Formula Student Wettbewerb.

Frédéric Schmitz-Kolkmann

Frédéric Schmitz-Kolkmann

Fahrzeugtechniker

Person Frédéric Schmitz-Kolkmann

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 3. Semester

Yasin Saglam

Yasin Saglam

Maschinenbauer

Person Yasin Saglam

Studienbereich Maschinenbau, 15. Semester

Alexander Thüner

Alexander Thüner

Fahrzeugtechniker

Person Alexander Thüner

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 3. Semester

Maik Korinek

Maik Korinek

Fahrzeugtechniker

Person Maik Korinek

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 3. Semester

Fahrwerk

Joshua Vogel

Joshua Vogel

Verantwortlicher für Fahrwerk

Person Joshua Vogel, 21 Jahre alt

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 5. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Kommilitonen die selbst im Team waren machten mich auf´s Race-Ing. Team aufmerksam. Dabei bin ich seit Mai 2017.


Was ist euer Schwerpunkt?

Schwerpunkt ist die Auslegung und Konstruktion des Fahrwerks.

Nico Schwanitz

Nico Schwanitz

Fahrzeugtechniker

Person Nico Schwanitz

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 3. Semester

Rahmen & Aerodynamik

Ahmet Özbek

Ahmet Özbek

Fahrzeugtechniker

Person Ahmet Özbek

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 7. Semester

Leo Seegers

Leo Seegers

Maschinenbauer

Person Leo Seegers

Studienbereich Maschinenbau, 4. Semester

Elektronik

Daniel Langner

Daniel Langner

Verantwortlicher für Elektronik

Person Daniel Langner

Studienbereich Fahrzeugelektronik

Malte Senst

Malte Senst

Fahrzeugelektroniker

Person Malte Senst

Studienbereich Fahrzeugelektronik, 3. Semester

Resul Keskin

Resul Keskin

Software Engineer

Person Resul Keskin

Studienbereich Softwaretechnik Dual, 9. Semester

Business & Marketing

Ralf Stolz

Ralf Stolz

Verantwortlicher für Finanzen

Person Ralf Stolz

Studienbereich Wirtschaftsinformatik, 1. Semester

Lara Holling

Lara Holling

Verantwortliche für Design & Medien

Person Lara Judith Holling, 22 Jahre alt

Studienbereich Kommunikationsdesign, 6. Semester

Peter Kipfstuhl

Peter Kipfstuhl

Finanzen

Person Peter Kipfstuhl

Studienbereich Energiewirtschaft, 5. Semester

Yvonne Fastnacht

Yvonne Fastnacht

Fotografin

Person Yvonne Fastnacht

Studienbereich Fotografie, 1. Semester

Jennifer Brade

Jennifer Brade

Kommunikationsdesignerin

Person Jennifer Brade, 22 Jahre alt

Studienbereich Kommunikationsdesign, 6. Semester

Ehemalige Mitglieder

Pablo Pfalz

Pablo Pfalz

Teamleiter

Person Pablo Pfalz, 25 Jahre alt

Studienbereich Fahrzeugtechnik, 7. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Mein Interesse am Prototypenbau und die Kontaktaufnahme zu einem Teammitglied der letzten Generation führten mich zum Race-Ing. Team.


Was ist dein Schwerpunkt?

Die Teamleitung ist das Bindeglied zwischen den verschiedenen Untergruppenleitern, den Sponsoren, der Hochschule, den Professoren und verantwortlich für die Koordination des Teams. Entscheidungen werden gemeinsam mit den Untergruppenleitern besprochen und gemeinsam getroffen.

Daniel Welling

Daniel Welling

Maschinenbauer

Person Daniel Welling, 23 Jahre alt

Studienbereich Maschinenbau, 5. Semester

 

Was führte dich zum Race-Ing. Team und wie lange bist du schon dabei?

Ich bin auf das Race Ing. Team durch eine Infoveranstaltung in diesem Sommer aufmerksam geworden. Bei der Vorstellung des Teams wurden auch die noch anstehenden Aufgaben erläutert, wobei ich die Chance sah, mein im Studium erworbenes Wissen praktisch anwenden zu können. Ich kam mit dem Vorhaben in das Team das Fahrwerk von einem Stahlfahrwerk auf ein CFK-Fahrwerk umzugestalten. Im Verlauf der konzeptionellen Designphase bin ich dann jedoch über die Abteilung Aerodynamik zur Monocoque Konstruktion gekommen. Da bei der Konstruktion sämtliche Schnittstellen zu den anderen Baugruppen beachtet werden müssen, habe ich auch die Leitung für die Abteilung Frame and Body übernommen.


Was ist euer Schwerpunkt?

Die Baugruppe Frame and Body beschäftigt sich mit der konzeptionellen Auslegung, der Konstruktion und der Fertigungsplanung des Monocoques, des Heckrahmens und sämtlicher Aeroteile. Das Monocoque ist der Teil des Fahrzeuges in dem später der Fahrer sitzt. Es beinhaltet außerdem den Motor, sowie den Tank und dient der Befestigung des vorderen Fahrwerks, sowie des Kühlers. Monocoque bedeutet, dass die komplette „Außenhaut“ des Fahrzeuges die auftretenden Kräfte aufnimmt. Bei dem RI-18 besteht das Monocoque aus einem Kohlefasersandwich, wodurch erheblich Gewicht eingespart werden kann. An das Monocoque wird der Heckrahmen angeschraubt, welcher als Gitterrohrrahmen ausgeführt wird. Dieser dient der Befestigung des hinteren Fahrwerks, sowie des Heckflügels. Genau wie das Monocoque wird auch der Heckrahmen mit Hilfe von Computersimulationen konstruiert und berechnet. Dies gewährleistet, dass die auftretenden Kräfte bei minimalem Gewicht aufgenommen werden können. Der dritte große Bereich ist die Aerodynamik. Diese beschränkt sich nicht nur auf den Front- und Heckflügel. Das gesamte Fahrzeug muss hierbei als Ganzes betrachtet werden, um zu einem optimalen Ergebnis zu kommen. Das Ziel ist nicht nur möglichst viel Abtrieb zu generieren, sondern auch die Kühlung des Motors zu gewährleisten, sowie den Widerstand zu minimieren. Auch die Aerodynamisch Auslegung erfolgt mithilfe von Computersimulationen.

Tobias Glowacki

Tobias Glowacki

Maschinenbauer

Person Tobias Glowacki

Studienbereich Maschinenbau, 5. Semester