Durchführung des 3-Punkt-Biegeversuchs im VDZ , Dortmund

Der Juni ist vorbei. Somit steht wieder ein Unterstützer für uns im Vordergrund. Aktuell sind wir dabei unsere CFK-Sandwich-Strukur für das spätere Monocoque zu testen. Die Verantwortung für dieses Arbeitspaket trägt unser Team Frame & Body unter der Leitung vom Stefan Oberdellmann. Erwähenswert ist auch, dass es zukünftig hier und auf unseren Social Media-Kanälen regelmäßige Statusberichte der einzelnen Teams geben wird.

Mit der Hilfe vom VDZ konnten wir unsere Proben für die Side Impakt Struktur mittels eines 3-Punkt-Biegeversuch testen und auswerten. Die VDZ GmbH bietet u.a. Dienstleistungen in folgenden Bereichen an:

  • – Verpackungsprüfung
  • – Verpackungslogistik
  • – Simulation von Transport-, Umschlag- und Lagerbelastungen

Sicherheit ist beim VDZ ein sehr wichtiges Thema, dies gilt auch für unseren erscheinenden Rennwagen RI-20. Für die Umsetzung dieses Maxims benötigen wir Unterstützer und bei dem Supporter des Monats Juni wollen wir uns bedanken.

Wir hoffen auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Unser Unterstützer Firma Igus hat uns im vergangen Monat besonders geholfen. Die igus GmbH ist ein Hersteller von Kunststoffgleitlagern und Energieführungsketten aus Vollkunststoff sowie flexiblen Spezialleitungen. Die meisten Produkte werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Seit 1991 stellt Igus zusätzlich Leitungen für Anwendungen in Energieketten her. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit und wollen uns für die Unterstützung bedanken.

weitere Infos unter https://www.igus.de

Natürlich bedanken wir uns nicht nur bei unseren Sponsoren, sondern auch bei fleißigen und motivierten Teammitgliedern. Das Thema Projektmanagement spielt im Team eine große Rolle, denn die Planung eines Formula Student Fahrzeugs erfordert viel Organisationsarbeit. Um immer den Überblick zu behalten, haben wir vor einiger Zeit das Kanban Board eingeführt. Diese Methode des agilen Projektmanagements sorgt auch dafür das die Motivation und der Ehrgeiz bei der täglichen Arbeit nicht auf der Strecke bleibt. In den letzten Wochen konnte sich besonders Julius Schapdick durch bereichsübergreifende Tätigkeiten abheben. Knapp, aber mit mehr Punkten sichert er sich den Titel Supporter des Monats März.

Wir wollen uns bei Julius bedanken und freuen uns auf seine weitere engagierte Leistung.

no images were found

Ab jetzt geht’s rund im Race-Ing. Team! Kaum im neuen Jahr stehen die ersten Deadlines für die Events vor der Tür. Nun müssen wir ordentlich Gas geben! Interessierte Studierende bzw. neue Teamglieder sind bei uns immer herzlich Willkommen. Ihr könnt uns über Facebook oder über unsere Mailadresse info@race-ing.de erreichen

Auch für uns neigt sich das Jahr dem Ende zu. Dementsprechend wollen wir ein paar Würstchen und Kaltgetränke „loswerden“. Am Dienstag, den 03.12.19 seid ihr herzlich eingeladen. Es gibt Würstchen (Geflügel, Rind) und die ein oder andere Krone für euch. Die Preise sind jeweils 1€ (zzgl. 0,50 € Flaschenpfand), die resultierenden Einahmen kommen dem Race-Ing. Team zugute. Ihr findet uns auf dem Campus Sonnenstraße 96 direkt vor der Glasfront der Mensa (Innenhof zwischen Gebäude A und B).

Wir freuen uns auf ein reges Erscheinen und nette Gespräche.

Euer Race-Ing. Team

 

 

Im November wollen wir uns besonders bei der Firma Rewitec bedanken. Der Supporter des Monats hat uns im Motormanagement, in Form von Betriebsmitteln weitergeholfen. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Der Veranstaltungsort des 4. Familien- und Gesundheitstages der Fachhochschule Dortmund war der Campus an der Emil-Figge-Straße 40-42. Zum Start wurde ein gemeinsames Frühstück in der Kostbar zu sich genommen, um anschließend mit voller Energie den zukünftigen Akademikern entgegenzutreten. Im Weiteren ein paar Impressionen von einem sonnigen Tag mit der Möglichkeit die Fachhochschule und das Race-Ing. Team zu repräsentieren.

no images were found

 

Mit dem endenden Monat Juli wird auf unserer Homepage eine neue Aktion gestartet. Jeweils am Ende des Monats wird ein Unternehmen oder eine Person von uns (Race-Ing. Team) für den jeweiligen Monat geehrt, die durch besondere Unterstützung diese Aufmerksamkeit verdient hat.

Erster und damit Supporter des Monats Juli ist unser Partner EDAG Engineering. Unteranderem wurde dank EDAG Engineering unser „Impact Attenuator“ einem Härtetest unterzogen.

Jener Aluminium-Wabenkern ist in der Front unseres Rennwagens verborgen, welcher das Auto beim Unfall durch die eigene Verformung abbremst.
Der „Impact Attenuator“ genannte Verbund besteht zusätzlich noch aus einer Aluminium-Platte, die ein Eindringen von Fremdkörpern in den Fußraum verhindert.
Der Test besteht aus einem Rammbock mit einer Masse von 300kg, der aus 2,6m Höhe auf den Impact Attenuator aufschlägt. Alle Kriterien wurden erfolgreich eingehalten. Wir möchten uns für den Vor-Ort-Test in Ingolstadt bei EDAG Engineering bedanken!

Wir hoffen auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.