Teilnahme am StadtparkrennenAttendance at the Hamburger Stadtparkrennen

Auch in diesem Jahr folgte das Race-Ing. Team der Einladung zum traditionellen Hamburger Stadtparkrennen und nutze die Gelegenheit das Projekt und seine Partner zu präsentieren. Mehr als 350 Motorräder, Renngespanne, Sportwagen und Automobile der Baujahre 1903 bis 1984 konnten am vergangenen Wochenende im Fahrerlager und auf der Rennstrecke im Hamburger Stadtpark bestaunt werden. Unser Bolide ist zwar noch kein Oldtimer, sorgte aber auch ohne H-Kennzeichen für zahlreiche Gespräche mit den Besuchern der Veranstaltung. Auch bei den Fahrdemonstrationen auf dem 1,7 Kilometer langem Rund erntete der Renner aus Dortmund viel Beifall. In der Klasse 9 – Rennwagen 2 – ging es unter anderem mit Lotus Super Seven S2 (Baujahr 1963), Alfa Romeo Giulia Sprint GT (Baujahr 1964) und March-BMW Formel 2 (Baujahr 1981) an den Start. Bilder von unserer Teilnahme gibt es in der Galerie. Herzlichen Dank an das komplette Moto Revival Team. Bis zum nächsten Jahr.

Also this year, the Race-Ing. Team attended to the traditional Hamburger Stadtparkrennen and used the opportunity to represent the project and partners. More then 350 motor cycles, sports cars and antique automobiles joined the competition. Most of them were built between 1903 and 1984. Our car isn’t an antique car yet, but gains still interest from many visitors. Even during the race on the 1.7km-long race track, the race car from Dortmund got much applause. We started in the same class with cars like Lotus Super Seven S2 (build year: 1963), Alfa Romeo Giulia Sprint GT (build year: 1964) and March-BMW Formula 2 (build year: 1981). Pictures from the competition can be found in our gallery. Many thanks to the Moto Revival Team. We are looking forward to see you next year.