Tag der offenen Tuer

Am 1. April lädt die Fachhochschule Dortmund zum Tag der offenen Tür ein. Von 10°° bis 16°° Uhr erhalten die Besucherinnen und Besucher an den drei Hochschulstandorten Emil-Figge-Straße, Max-Ophüls-Platz und Sonnenstraße spannende Einblicke in den Hochschulalltag.


Neben Informationen zu den einzelnen Studiengängen der Fachhochschule Dortmund wird es eine Menge zu erleben und zu entdecken geben. Beim Blick hinter die Kulissen und in die Labore laden zudem spannende Experimente zum mitmachen ein.

Auch das Race-Ing. Team öffnet seine Türen am 1. April. Lasst Euch von unseren Teammitgliedern erklären, wie in unseren Laboren Rennfahrzeuge entstehen und macht euch selbst einen Eindruck davon, wie praxisnah die Ausbildung an unserer Fachhochschule ist. Egal ob Maschinenbau und Fahrzeugelektronik, Design und Architektur, Elektrotechnik oder Wirtschaft. Anhand einzelner Baugruppen und natürlich auch an unseren Rennfahrzeugen erklären wir Euch, das wirklich jeder Studiengang das Formula Student Projekt tatkräftig unterstützen kann.

Wir freuen uns auf den Besuch von Schülerinnen und Schülern genauso wie auf aktuelle und ehemalige Studierende und Mitarbeiter der Fachhochschule. Ebenso freuen wir uns darauf Familienangehörige, Nachbarn, befreundete Formula Student Teams und unsere Sponsoren bei uns begrüßen zu können.

Für das leibliche Wohl sorgen die technischen Fachschaften, die neben unseren Laboren den Grill aufbauen. Nutzt die Chance, euch bei Leckereien vom Grill mit den Studierenden der Fachschaften auszutauschen.

Am Standort Sonnenstraße findet ihr uns und unsere Labore in Gebäude F. Die Eingänge sind über den Innenhof zu erreichen. Mit den U-Bahnen U46 (Haltestelle Saarlandstraße) und U42 (Haltestelle Möllerberücke) ist der Standort Sonnenstraße ebenso gut erreichbar wie mit der S-Bahn S4. Wer mit dem Auto kommt dem empfehlen wir das Parkhaus Klinikum an der Ecke Hohe Straße / Sonnenstraße.

 

Aktuelle Informationen zum Tag der offenen Tür erhaltet findet ihr zusätzlich auf der Seite der FH Dortmund.

Wir sehen uns, spätestens am 1. April

Flyer_Sommerfest_2014_pfade.indd

Das Sommerfest, am vergangenen Freitag, hätte besser nicht laufen können. Bei bestem Wetter nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit im Innenhof der Hochschule zu feiern.

 

Sommerfest_15_1 Sommerfest_15_3 Sommerfest_15_4 Sommerfest_15_5






Unser traditionelles Bobby Car Rennen war ein weiteres Mal der Renner für die Kids. Es wurden unzählige Runden auf unserem Rundkurs gedreht und die Bestzeit fuhr Anas. Mit einer Zeit von 13,40 Sekunden sicherte er sich den ersten Platz. Dicht gefolgt von Florian (13,66 Sek.) und Jonas (13,96 Sek).
Sommerfest_15_BC-Rennen_1Sommerfest_15_BC-Rennen_11Sommerfest_15_BC-Rennen_8Sommerfest_15_BC-Rennen_13Sommerfest_15_BC-Rennen_7




Sommerfest_15_BC-Rennen_10Sommerfest_15_BC-Rennen_14Sommerfest_15_BC-Rennen_9 Sommerfest_15_BC-Rennen_12




Der Preis für das beste Bobby Car ging dieses Jahr an das Formula Student Team GET-Racing der TU-Dortmund. Natürlich ließen es sich unsere Freunde der TU nicht nehmen auch ein paar Runden zu drehen. Nach der technischen Abnahme des Renners durch unsere Teamleitung und anschließender Leistungsmessung, ging es an den Start. Nachdem es am Start und in der ersten Schikane noch recht eng zuging, konnten wir den direkten Vergleich beider Teams auf der Zielgeraden für uns entscheiden. Ob es am Heimvorteil oder am Fahrzeug lag, spielt letzten Endes keine Rolle, denn beide Teams hatten einen großen Spaß. Wir bedanken uns recht herzlich für Euren Besuch.

Sommerfest_15_GET_7Sommerfest_15_GET_2Sommerfest_15_GET_4Sommerfest_15_GET_6




Besonders gefreut haben wir uns ebenfalls über den zahlreichen Besuch von Sponsoren und ehemaligen Teammitgliedern und den damit verbundenen Fachsimpeleien über die Technik der Fahrzeuge, sowie vielen schönen Anekdoten aus der Vergangenheit.

Sommerfest_15_Fachsimpeln_3 Sommerfest_15_Fachsimpeln_1Sommerfest_15_Fachsimpeln_2Sommerfest_15_Fachsimpeln_4




Am späten Abend wurde unsere Werkstatt erneut zum Dancefloor. Wo sonst der Sound von Werkzeugen und Motoren erklingt, gab es bis in die frühen Morgenstunden ordentlich Musik auf die Ohren.

Sommerfest_15_Party_2Sommerfest_15_Party_4 Sommerfest_15_Party_3Sommerfest_15_Party_1






Danke für die vielen positiven Rückmeldungen zur Party und zum Bobby Car-Rennen. Wir freuen uns, dass es Euch allen gefallen hat und hoffen auf baldige Wiederholung, spätestens im nächsten Jahr zum Sommerfest der FH Dortmund.

 

Vielen Dank auch an alle, die uns dieses Jahr beim Sommerfest unterstützt haben:
-an die Fachhochschule Dortmund für den neuen Pavillon
-an den Fachbereich Design für das Plotten der Bobby Car Beschriftungen
-an Safeline – Bühning & Joswig für die bedruckten T-Shirts
-an Red Bull für die passenden Erfrischungen an unserer Rennstrecke
-an die Kronen Brauerei, für die erfrischenden Kaltgetränke auf unserer Party
-und an alle anderen, die uns mit Licht- und Tontechnik, beim Auf-und Abbau, bei der Vorbereitung und beim aufräumen unterstützt haben.

MINT Praxistag 2015Am 19. Februar fand an der Fachhochschule Dortmund der „MINT Praxistag 2015“ statt. Auf Einladung des Frauenprojektlabor schnupperten mehrere Schulklassen des Ruhrtalgymnasium Schwerte in den Studieenalltag an der Fachhochschule hinein. Neben dem aufbauen und programmieren vom Lego Mindstorm Robotern wurde auch das Programmieren in Java angeboten.

Das Race-Ing. Team ergänzte das Programm mit einem eigenen Workshop.

Unter dem Motto „von der Skizze zum fertigen Bauteil“ konnten sich die Schüler einen Eindruck vom Alltag des Ingenieurstudiums machen.

Der erste Teil des Workshops umfasste das Konstruieren mit CAD Software. Nachdem in ersten, einfachen Übungen der Umgang mit der CAD Software CATIA V5 erklärt wurde, und sich spielerisch mit dem Skizzierer vertraut gemacht wurde, ging es ans Werk. Mit Hilfestellung einiger Teammitglieder erstellten die Schüler selbstständig ein erstes einfaches Bauteil.
MINT6

 





Damit auch jeder sein konstruiertes Bauteil als Andenken mit nach Hause nehmen konnte, wurde dieses im zweiten Teil des Worshops im Fertigungstechnischen Labor an der Fachhochschule gefertigt. Ein Einblick in den Maschinenpark und mehrere Vorführungen vervollständigten den Workshop.

MINT1    MINT8





Wir hoffen, dass wir euch einen informativen und spannenden Einblick in das Ingeniuerstudium vermitteln konnten. Danke für die tolle Mitarbeit, uns hat es Spaß gemacht.

Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der mechanischen Werkstatt, der CAD Labore und des fertigungstechnischen Labors, die uns bei der Durchführung des Workshops tatkräftig zur Seite standen.

Dortmunder-Hochschultage_LogoAm 21. und 22. Januar finden die Dortmunder Hochschultage statt. Zahlreiche Veranstaltungen rund um das Studium ermöglichen Schülern sich einen ersten Eindruck über die möglichen Studiengänge zu verschaffen. Am 21. Januar kann in die Fachbereiche Architektur, Informatik, Angewandte Sozialwissenschaften und Wirtschaft an der Emil-Figge-Straße am Campus Nord hineingeschnuppert werden. Infos zu den Studeingängen im Fachbereich Design gibt es am 22. Januar am Max-Ophüls-Platz.

 

Die technischen Studiengänge der Fachbereiche Elektrotechnik und Maschinenbau stellen sich am 22. Januar am Standort Sonnenstraße vor. Nach einer Vorstellung der einzelnen Studiengänge und ihren Inhalten, können die verschiedenen Labore besucht werden. Wer also immer schon einmal wissen wollte wie Roboter programmiert und gesteuert werden, wie auf Motorprüfständen der Verbrauch von Verbrennungsmotoren optimiert wird oder wie ein Flugsimulator funktioniert, sollte sich diese Informationsveranstaltung nicht entgehen lassen. Workshops in denen Microcontroller programmiert und Daten von verschiedenen Sensoren verarbeitet werden sowie spannende Demonstrationen wie Sensoren im Fahrzeug zum Insassenschutz beitragen, ergänzen das umfangreiche Angebot.

 

Die praxisnahe Umsetzung der Studieninhalte wird ebenfalls an diesen Tagen vorgestellt. In den Laboren des Race-Ing. Teams wird an den Formula Student Rennfahrzeugen eine der vielen Möglichkeiten von Projektarbeiten vorgestellt, bei denen man sich engagieren kann.

 

Unter dem Motte „vom Hörsaal auf die Rennstrecke“ lädt das Race-Ing. Team ein, sich von der angewandten Lehre ein Bild zu machen. Motoren- und Fahrwerkstechnik, Leichtbau und Faserverbundwerkstoffe, Fertigungstechnik und Elektrotechnik sind nur ein paar Beispiele für Studieninhalte die hier bei der Konstruktion und der Fertigung von Rennfahrzeugen zum Einsatz kommen.

 

Anmelden könnt ihr euch über die Hochschulseite