Vector_280pxDiese Woche folgten unsere Fahrzeugelektroniker der Einladung nach Stuttgart. Am Hauptsitz unseres Sponsors Vector Informatik fand ein speziell auf die Formula Student Bedürfnisse abgestimmter Workshop statt.


Bei dem dreitägigem Workshop wurden die Grundlagen für den Umgang mit den Entwicklungswerkzeugen CANoe, CANape und dem vSignalyser geschaffen. An vielen praktischen Beispielen wurden die untschiedlichsten Konfigurationen selbstständig erarbeitet und anschließend besprochen. Mit diesen Grundlagen und den bereitgestellten Testdaten wurde im weiteren Verlauf des Workshops die Benutzung der CAN Logger und die Analyse der aufgezeichneten Daten mit CANoe und vSignalyser geschult. Zusätzliche Trainingseinheiten rund um die CAPL Programmierung und das Anlegen von individuellen Benutzeroberflächen und Panels ergänzten die Workshopinhalte.

Bei der Neu- und Weiterentwicklung unserer Steuergeräte werden wir diese neu gewonnen Erkenntnisse direkt anwenden können. Mit der bereitgestellten Hardware und den vielen Entwicklungs- und Analysetools können wir unsere Steuergeräte am PC nachbilden und diese virtuellen CAN Teilnehmer mit den echten Controllern unseres Fahrzeug kombinieren. So ist es uns möglich alle Funktionen und Szenarien bereits auf dem Labortisch ausgiebig zu simulieren und zu testen um frühzeitig eventuelle Probleme zu beheben.

Vielen Dank an Vector für die tolle Unterstützung!

Heros wear HAIX. Ab sofort tragen auch wir die Funktionsschuhe von Haix, wenn wir in unseren Werkstätten und Laboren an unseren Fahrzeugen arbeiten.



Vielen Dank an HAIX, die uns mit dem neuen Black Eagle Adventure 2.0 ausgestattet haben. Herzlichen Dank auch für die schnelle Bereitstellung und die persönliche Lieferung.

 

Die Funktionsschuhe werden uns ab sofort bei Arbeiten in den Werkstätten, bei Test- und Einstellfahrten sowie bei den Events begleiten. Dank der verwendeten Gore-Tex Materialien können wir – egal ob im regnerischen Silverstone oder im sonnigen Italien – stets trockenen Fußes am Fahrzeug arbeiten. Die rutschfeste Sohle mit Anti Slip sorgt dabei auch auf nassen oder öligen Werkstattböden für gute Haftung. Und wenn es wieder einmal schnell gehen muss, können die Schuhe dank der Schnellverschlüsse rasend schnell an- und ausgezogen werden.

HAIX_3







Wir freuen uns, bei den anstehenden Testfahrten auch erste Eindrücke zu den Schuhen und deren Tragekomfort zu sammeln.

Essen-Motorshow

Vom 28.November bis zum 6. Dezember 2015 findet die Essen Motorshow statt. Auf einer der größten Messer ihrer Art steht für knapp zwei Wochen alles im Focus von Tuning und Motorsport.

 

Egal ob das Herz für Classic Cars schlägt oder ehr für sportliche Serienfahrzeuge, ob für Motorsport auf Asphalt oder lieber auf der Schotterpiste. Auf der Essen Motorshow ist für jeden Motorsportbegeisterten etwas passendes dabei.

 

Auch das Race-Ing.  Team ist dieses Jahr wieder auf der Messe vertreten, um sein Projekt, das Fahrzeug und seine Partner vorzustellen. Gemeinsam mit den befreundeten Formula Student Teams HSNR Racing aus Krefeld, Einstein Motorsport aus Ulm, UPBracing Paderborn, dem E-Motion Rennteam aus Aalen, RUB Motorsport Bochum und der Rennschmiede Pforzheim stellen wir in Halle 6 an Stand B100 und Stand C102 den Konstruktionswettbewerb Formula Student vor.

EMS_2012_Aufbau2FS-Teams EMS2012EMS_2012_4




Neben Informationen zum Wettbewerb und zu den Studiengängen der jeweiligen Hochschule, gibt es selbstverständlich auch viele technische Detail rund um die verschiedenen Fahrzeug- und Antriebskonzepte und wie diese umgesetzt wurden.

 

Also, kommt nach Essen und schaut bei uns am Stand vorbei. Geöffnet ist die Messe Montags bis Freitags von 10°° bis 18°° sowie Samstags und Sonntags von 9°° bis 18°°. Wir freuen uns auf euch.

LaD_Fussballspiel_2015_94Schon seit langem besteht zwischen dem Fachbereich Maschinenbau der Fachhochschule Dortmund und dem IUT Amiens in Frankreich eine enge Kooperation. Regelmäßig finden im Rahmen dieser Freundschaft Besuche an der Partnerhochschule statt und nicht selten entscheiden sich Studierende des IUT für ein Praxissemester innerhalb des Race-Ing. Teams an der FH-Dortmund.

 

Traditionell findet im Rahmen dieser Besuche auch ein Fußballspiel statt. Da das anschließende „Kennenlernen Grillen“ in unseren Werkstätten stattfinden sollte war klar, dass wie auch beim Fußball mit von der Partie sind.

 

Ohne Training und Spielpraxis, mit noch weniger Taktik, dafür aber mit reichlich Ergeiz und Spaß schnürrten wir unsere Fußballschuhe, knobelten die Spielerpositionen aus und stellten uns der Herausforderung. An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an unseren langjährigen Partner Bühning & Joswig, die uns für diesen Spaß die passenden Trikots angefertigt haben.
LaD_Fussballtrikot_2015LaD_Fussballspiel_2015_59







Aufgrund der Vielzahl an Teilnehmern wurde entschieden ein Turnier zu veranstalten.  Zwei Mannschaften mit Studierenden aus Amiens und eine Mannschaft aus Studierenden der FH Dortmund, alle bestens vorbereitet, standen uns als Gegner bevor.

 

Nach diversen Spielen, jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel, mussten wir feststellen: wir können besser Formula Student Fahrzeuge konstruieren als Fußball zu spielen. Mit Platz drei konnten wir uns zwar einen Platz auf dem Siegerpodest erkickern, aber es bleibt die Erkenntniss, dass unsere Stärken woanders liegen.

LaD_Fussballspiel_2015_50LaD_Fussballspiel_2015_296LaD_Fussballspiel_2015_290LaD_Fussballspiel_2015_68LaD_Fussballspiel_2015_110LaD_Fussballspiel_2015_192

LaD_Fussballspiel_2015_252 LaD_Fussballspiel_2015_119










Zum Beispiel beim anschließenden Come together mit unseren französischen Freunden in unserer Werkstatt. Sprachbarrieren wurden hier gekonnt ausgedribbelt und bei heißen Würsten und kalten Getränken fand schnell ein reger Austausch statt. Viele technische Details zu diversen Projekten der jeweiligen Studierenden wurden angesprochen. Aber auch die unterschiedlichen Partyspiele wurden ausgiebig erklärt und getestet. Flunkyball liegt uns deutlich mehr als Karaoke- Tanzwettbewerbe.


Wir sind gespannt, wer aus Amiens uns im nächsten Jahr, im Rahmen seines Praxissemesters, im Team unterstützt.

Für den deutschen Formula Student Wettbewerb am Hockenheimring standen wir leider nur auf der Warteliste.


Daher haben wir gerne Platz in unsere Werkstatt gemacht, als unsere Freunde vom GreenLion Racing Team der Uni Wuppertal um Hilfe baten. Kurz vor Beginn der Formula Student Germany, hatte der Löwe Probleme mit dem Motor Setup.

 

Kurzerhand wurde der Löwe auf unseren Rollenprüfstand geschnallt um die Sensoren und Kennfelder unter Last abzustimmen. Dem Löwen hat es so gut bei uns gefallen, das er auch die ein oder andere Nacht bei uns verbracht hat.

Pruefstand GreenLions_4 Pruefstand GreenLions_3
Pruefstand GreenLions_2









Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch viel Erfolg für die kommenden Events. Big Brother was watching you.

NEWS_FertigungBevor es über die Ostertage zu Familie, Freunden und Verwandten geht, wird in unseren Werkstätten noch fleißig gearbeitet um trotz der Feiertage im Zeitplan zu bleiben.

 

Während unsere Motorengruppe im Rollenprüfstand eifrig am Prüfstands-Aufbau arbeitet, montieren unsere Fahrwerkler weitere Komponenten an das Monocoque unseres diesjährigen Renners.

Lenkung_RI15.1Lenkung_RI15.3Differential_RI15.2

Für heute heißt es Feierabend, nicht ohne zufrieden festzustellen, dass wir ein ein gutes Stück voran gekommen sind. Die Lenkung ist eingebaut, die Differentialeinheit ist montiert und einbaufertig und ein Großteil der Blechzuschnitte für den Tank ist bereits gekantet, um nach den Feiertagen verschweißt werden zu können.

Heute fand die alljährige Sportlerehrung des ADAC Westfalen e.V. im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhallen statt. Die besten Motorsportler der unterschiedlichen Klassen werden im Rahmen dieser Veranstaltung ausgezeichnet.

 

Das Race-Ing. Team war ebenfalls eingeladen, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Gerne folgten wir der Einladung unseres Partners und so ging es heute für die Team- und Gruppenleiter in die Dortmunder Westfalenhallen. Mit im Gepäck zwei unserer Fahrzeuge, die im Foyer ausgestellt wurden. Die geladenen Gäste nutzen bereits den Sektempfang, um unsere Boliden unter die Lupe zu nehmen und sich über technische Details zu informieren.

 

Auch während der Siegerehrung war das Thema Formula Student präsent. Vor der Auszeichnung der Top Ten wurde nach ein paar einleitenden Worten der Imagefilm des Teams gezeigt. Im folgenden Interview mit dem Moderator nutzten wir die Möglichkeit ein paar Worte zur Geschichte des Teams, dem praxisnahen Studium an der FH Dortmund und selbstverständlich auch zu den technischen Details unserer Fahrzeuge zu erzählen.

 

Beim anschließenden Mittagsbuffet im Foyer wurde in lockerer Atmosphäre an unser Interview angeknüpft. Vielen Dank an alle Gäste für die tolle Resonanz, interessante Gespräche und auch für den ein oder anderen technischen Tipp. An diese Stelle möchten wir noch einmal allen Preisträgern gratulieren. Besonders natürlich den Preisträgern des Dortmunder Motorsport Clubs. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Jahr 2014!

 

Ein großer Dank geht natürlich auch an den ADAC Westfalen e.V. für die Einladung und die damit verbundene Möglichkeit unser Projekt in toller Umgebung vorstellen zu können.

 

Bilder der Veranstaltung gibt es in unserer Gallerie

talentmetropoleruhrVom 3.bis zum 7. November finden die TalentTage Ruhr statt.

Erstmals in Deutschland zeigen die TalentTage Ruhr eine ganze Woche lang, wo Bildungsaufstiege gelingen: Wie Fähigkeiten entdeckt und zur Entfaltung gebracht werden, wo Jugendliche Unterstützung und Orientierung erhalten, und wie Menschen an Bildung heran geführt werden, die sich von sich aus nicht auf den Weg machen.

 

Am heutigen Tag öffnet die Fachhochschule Dortmund ihre Türen und stellt ihre Angebote und Projekte der Talentförderung vor. Mit dem Projekt „Hochschule vor Ort“ bietet die Fachhochschule Dortmund in der Dortmunder Nordstadt Beratung für Jugendliche und deren Eltern, gibt Schülerinnen und Schülern durch Fachprojekte spannende Einblicke in typische Studieninhalte und aktiviert den Stadtteil durch kreative Aktionen und Veranstaltungen. Am heutigen TalenteTag begrüßen wir rund 80 Schüler des 12. Jahrgangs der Gustav-Heinen-Gesamtschule aus Dortmund, die in verschiedenen Workshops die Hochschule und die Studiengänge kennenlernen.

Im Rahmen einer Study Rally werden auch die Werkstatt und der Rollenprüfstand des Race-Ing.  Teams besucht. Da im letzten Jahr das Kreutworträtsel mit Fragen rund um die Hochschule gut angenommen wurde, heist es auch in diesem Jahr gut aufpassen. Tip vom Race-Ing. Team: Macht mit beim Ausstiegstest und habt Spaß an unserem Imagefilm. Dann sind zumindest zwei Aufgaben schnell beantwortet. Viel Spaß bei Eurem Tag an der FH und bei der Entdeckung Eurer Talente.

Update: Ein kleiner Einblick vom heutigen TaentTag in unseren Werkstätten

TalentTag Ruhr_01