Race-Ing_FertigungVielen Dank an die Mitarbeiter des Fertigungstechnischen Labors, die uns bei der Fertigung der unterschiedlichsten Bauteile zur Seite stehen.

Egal ob Begleitend bei der Konstruktion, bei der Auslegung von Werkzeugen und Frässtrategien, oder beim Bau von Aufspannvorrichtungen. Ihr habt immer eine passende Lösung und setzt sie direkt um.

Querlenker-Dreiecke Fertigung_8

Querlenker-Dreiecke Fertigung_4 Querlenker.Dreieck Fertigung 15







Die Querlenker-Dreiecke sind zwar schon seit geraumer Zeit am Fahtzeug verbaut, dennoch möchten wir die Bilder der Bauteile auch hier gerne nachreichen. Bei der Fertigung der Querlenker-Dreiecke kamen erneut die Werkzeuge von EMUGE-FRANKEN und der Paul-Horn GmbH zum Einsatz.

Race-Ing_FertigungHeute konnten wir die langersehnten, fehlenden Bauteile für die Hinterachse in Empfang nehmen. Herzlichen Dank an die Mitarbeiter des Fertigungstechnischen Labors, die in den vergangenen Tagen die Radträger der Hinterachse für uns gefertigt haben.

Für unsere Fahrwerksgruppe eine willkommene Ausrede, die Arbeiten am Costreport zu unterbrechen und die Radeinheiten zu montieren.

RI-15_Radtraeger_6 RI-15_Radtraeger_7 RI-15_Radtraeger_3
RI-15_Radtraeger_11 RI-15_Radtraeger_12 RI-15_Radtraeger_2















Vielen Dank auch an unsere Partner AL Unna, für die Bereitstellung der Halbzeuge, an Emuge Franken für die Zurverfügungstellung der Bohr- und Fräswerkzeuge sowie an die EMCO group, die das Fertigungstechnische Labor der FH Dortmund mit Dreh- und Fräszentren ausgestattet hat.

 

Vielen Dank an die Hochschulmitarbeiter der Werkstätten, die zum Gelingen unseres Projektes eine Menge beitragen. Egal ob das Fertigungstechnische Labor oder die mechanische Werkstatt, das Motorenlabor oder die Elektrowerkstatt, all diese Einrichtungen und deren Mitarbeiter unterstützen uns im Rahmen ihrer Möglichkeiten.


Heute wurden unter anderem die Querlenkerrohre für unsere Ersatzfahrwerke plangedreht und für das schweißen vorbereitet. Auch die beiden letzten Nadellager des Sperrdifferentials wurden mit Hilfe des zuvor gefertigten Werkzeugs eingepresst

mech-Werkstatt_8 mech-Werkstatt_2 mech-Werkstatt_3 mech-Werkstatt_4







Vielen Dank für Eure tatkräftige Hilfe und dafür dass wir sie oft „sehr spontan“ in Anspruch nehmen dürfen!

MINT Praxistag 2015Am 19. Februar fand an der Fachhochschule Dortmund der „MINT Praxistag 2015“ statt. Auf Einladung des Frauenprojektlabor schnupperten mehrere Schulklassen des Ruhrtalgymnasium Schwerte in den Studieenalltag an der Fachhochschule hinein. Neben dem aufbauen und programmieren vom Lego Mindstorm Robotern wurde auch das Programmieren in Java angeboten.

Das Race-Ing. Team ergänzte das Programm mit einem eigenen Workshop.

Unter dem Motto „von der Skizze zum fertigen Bauteil“ konnten sich die Schüler einen Eindruck vom Alltag des Ingenieurstudiums machen.

Der erste Teil des Workshops umfasste das Konstruieren mit CAD Software. Nachdem in ersten, einfachen Übungen der Umgang mit der CAD Software CATIA V5 erklärt wurde, und sich spielerisch mit dem Skizzierer vertraut gemacht wurde, ging es ans Werk. Mit Hilfestellung einiger Teammitglieder erstellten die Schüler selbstständig ein erstes einfaches Bauteil.
MINT6

 





Damit auch jeder sein konstruiertes Bauteil als Andenken mit nach Hause nehmen konnte, wurde dieses im zweiten Teil des Worshops im Fertigungstechnischen Labor an der Fachhochschule gefertigt. Ein Einblick in den Maschinenpark und mehrere Vorführungen vervollständigten den Workshop.

MINT1    MINT8





Wir hoffen, dass wir euch einen informativen und spannenden Einblick in das Ingeniuerstudium vermitteln konnten. Danke für die tolle Mitarbeit, uns hat es Spaß gemacht.

Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der mechanischen Werkstatt, der CAD Labore und des fertigungstechnischen Labors, die uns bei der Durchführung des Workshops tatkräftig zur Seite standen.

Dortmunder-Hochschultage_LogoAm 21. und 22. Januar finden die Dortmunder Hochschultage statt. Zahlreiche Veranstaltungen rund um das Studium ermöglichen Schülern sich einen ersten Eindruck über die möglichen Studiengänge zu verschaffen. Am 21. Januar kann in die Fachbereiche Architektur, Informatik, Angewandte Sozialwissenschaften und Wirtschaft an der Emil-Figge-Straße am Campus Nord hineingeschnuppert werden. Infos zu den Studeingängen im Fachbereich Design gibt es am 22. Januar am Max-Ophüls-Platz.

 

Die technischen Studiengänge der Fachbereiche Elektrotechnik und Maschinenbau stellen sich am 22. Januar am Standort Sonnenstraße vor. Nach einer Vorstellung der einzelnen Studiengänge und ihren Inhalten, können die verschiedenen Labore besucht werden. Wer also immer schon einmal wissen wollte wie Roboter programmiert und gesteuert werden, wie auf Motorprüfständen der Verbrauch von Verbrennungsmotoren optimiert wird oder wie ein Flugsimulator funktioniert, sollte sich diese Informationsveranstaltung nicht entgehen lassen. Workshops in denen Microcontroller programmiert und Daten von verschiedenen Sensoren verarbeitet werden sowie spannende Demonstrationen wie Sensoren im Fahrzeug zum Insassenschutz beitragen, ergänzen das umfangreiche Angebot.

 

Die praxisnahe Umsetzung der Studieninhalte wird ebenfalls an diesen Tagen vorgestellt. In den Laboren des Race-Ing. Teams wird an den Formula Student Rennfahrzeugen eine der vielen Möglichkeiten von Projektarbeiten vorgestellt, bei denen man sich engagieren kann.

 

Unter dem Motte „vom Hörsaal auf die Rennstrecke“ lädt das Race-Ing. Team ein, sich von der angewandten Lehre ein Bild zu machen. Motoren- und Fahrwerkstechnik, Leichtbau und Faserverbundwerkstoffe, Fertigungstechnik und Elektrotechnik sind nur ein paar Beispiele für Studieninhalte die hier bei der Konstruktion und der Fertigung von Rennfahrzeugen zum Einsatz kommen.

 

Anmelden könnt ihr euch über die Hochschulseite

2013-03-19 18.13.10Das Pfingstwochenende und die vergangene Woche wurde von uns genutzt, um letzte Formteile zu fertigen und diese fürs Laminieren vorzubereiten. Vielen Dank an Herrn Prof. Funke, der uns erneut sein Labor und die Fräse zur Verfügung gestellt hat. Weder abstürzende Rechner noch abgebrochene Fräseinsätze konnten uns stoppen.
Fräsen_05-2013_41 Fräsen_05-2013_24 Fräsen_05-2013_33 Fräsen_05-2013_49

 

Passend zum Championsleague Finale Mehr »