Hannovermesse_2015

Maschinen und Anlagen werden immer komplexer und müssen immer schneller konstruiert werden – die Projektierung zu beschleunigen, aber die Qualität nicht zu verlieren ist das Ziel. Jede Maschine und Anlage ist unterschiedlich – Standardisierung ist da nicht möglich? Für diese Problemstellung hat unser Partner EPLAN die passende Lösung. Mit EPLAN Experience wird in Halle 7 an Stand D18 praxisnah gezeigt, wie die alltäglichen Stolpersteine im Engineering beseitigt werden können um so bessere und schnellere Ergebnisse zu erzeugen.

 

Für die Konstruktion unseres Formula Student Renners nutzen wir ebenfalls verschiedene Softwarelösungen von EPLAN. Mit Hilfe von EPLAN electrical P8 und EPLAN Harness proD wird der Kabelbaum unseres Fahrzeugs ausgelegt. Parallel zur Konstruktion des Fahrzeugs kann der Kabelbaum entwickelt und innerhalb des CAD Models geroutet werden. Änderungen im Fahrzeugmodell können so direkt auf den Leitungssatz übernommen werden. Ein weiterer Vorteil der Visualisierung der Verkabelung ist, dass schon weit vor der Fertigung Bauraum-Konflikte erkannt und behoben werden können.

 

Das Race-Ing. Team ist mit dem Fahrzeug aus dem Vorjahr ebenfalls am Hauptstand von EPLAN (Halle 7,  Stand D18) vertreten. Heute haben wir unseren Formelwagen aus dem Vorjahr verladen, der am Sonntag seine Reise nach Hannover antreten wird. Bis nächste Woche in Hannover. Wir sehen uns

Hannovermesse_15.2Hannovermesse_15.7Hannovermesse_15.8

Hannovermesse_2015Vom 13. bis zum 17. April findet die diesjährige Hannovermesse statt. Das Leitthema der wohl weltweit bedeutendsten Industriemesse ist in diesem Jahr „Integrated Industry – Join the Network“



Die Fachhochschule Dortmund ist mit mehreren Projekten vertreten, um die Forschungsergebnisse verschiedener Fachbereiche vorzustellen. Neben der automatischen Navigation eines omnidirektionalen Transportfahrzeugs für Europaltetten, die das „Intelligent Mobile Systems Lab“ des Fachbereich Informatik vorstellt (Halle 17, Stand F73), präsentiert der Fachbereich Maschinenbau unterschiedliche Exponate aus dem Forschungsschwerpunkt „Computersimulation im Maschinanbau“ (Halle 16,  Stand A10). Ebenfalls in Halle 16 an Stand A10 stellt der Fachbereich Maschinenbau, im Verbund mit der Wirtschaftsförderung Dortmund und Unternehmenspartnern, exemplarisch die „Prozesskette Industrie 4.0“ vor.

fsg-logoHeute geht es für einen Teil des Teams nach Hannover, wo bei der Continental AG der diesjährige Formula Student Workshop zum Start in die neue Saison stattfindet. Neben Informationen zu Änderungen und Ergänzungen im Reglement gibt es auch Infos zur technischen Abnahme und den statischen Disziplinen. AMZ Racing und Global Formula Racing berichten zusätzlich über ihre Vorbereitungen für eine erfolgreiche Formula Student Saison. Wir freuen uns auf einen ereignisreichen Tag und auf das Wiedersehen mit befreundeten Teams.

 

On the road to Conti FSG Workshop@Conti_3 FSG Workshop@Conti_2 FSG Workshop@Conti_1

fsg-logoToday some of our team members moves to Hannover where with the this year’s Formula student Workshop takes place at Continental AG. The Workshop is helpful for the start in the new season. Beside information about changes and supplements in the rules there are also infos for the scrutineering and the static disciplines. AMZ Racing and Global Formula Racing reports, in addition, about their preparations for a successful Formula student season. We are glad about a very eventful day and about the reunion with friendly teams.

 

On the road to Conti FSG Workshop@Conti_3 FSG Workshop@Conti_2 FSG Workshop@Conti_1