Dank strenger Hygienevorschriften konnten wir wieder bei der EDAG Group am Standort Ingolstadt unsere Crashbox testen. Bei dem Versuch wird die Crashbox auf die Anti Intrusion Plate, eine Platte die das Monocoque nach vorne abschließt, geklebt. Diese Baugruppe wird dann auf einen Stahlrahmen geschraubt, der exakt die Form des Monocoques nachbildet. Dieser Aufbau wird dann an der Aufnahme des Fallturms angebracht. Die gesamte Konstruktion ist hierbei sehr massiv, um den auftretenden Kräften widerstehen zu können. Diese Tests sind notwendig, um mit unserem speziell entwickelten Formel-Rennwagen an einem internationalen Konstruktionswettbewerb teilnehmen zu können. In der Woche, vom 8.3. bis 12.3.2021, erhielten wir nach bestandenem Test das Zertifikat, das wir für die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben benötigen. Damit erfüllt unsere Crashbox alle Anforderungen und würde im Falle eines Frontaufpralls den vorgeschriebenen Schutz bieten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der EDAG Group für die Einladung und Organisation des Events. Über eine erneute Einladung für kommendes Jahr würden wir uns freuen.